Panaqolus sp.(LDA 67) / Zierbinden-Zwergschilderwels, Clown-Pleco

Hier ein kleiner Steckbrief von Zierbinden-Zwergschilderwels


Panaqolus sp.(LDA 67)/ Zierbinden-Zwergschilderwels, Clown-Pleco
  1. Bilder
  2. Wasserwerte
  3. Futter
  4. Namen
  5. Allgemeines
    1. Herkunft/Heimat
    2. Lebensraum
    3. Wasserwerte
    4. Größe
    5. Geschlechtsunterschiede
    6. Futter
  6. Erfahrungen
  7. Zucht
  8. Literatur
  9. Links

Bilder:

Panaqolus sp.(LDA 67)/ Zierbinden-Zwergschilderwels, Clown-Pleco
^

Namen

Panaqolus sp.(LDA 67)/ , Zierbinden-Zwergschilderwels , Clown-Pleco

Anmerkung:
LDA 67 und L 15 Peckoltia vittata werden oft unter dem gleichen Name Zierbinden-Zwergschilderwels Angeboten

Erstbeschreibung :

Taxonomie

….`+- Familie: _Loricariidae _
……`+- Unterfamilie: _Hypostominae _
……..`+- Gattung: _ Panaqolus Sp
……….`+- Art: _ LDA67 _

Allgemeines

Herkunft

Südamerika
Kolumien nahe der Grenze zu Venezuela
In den Gewässer des Orinoko-Becken)
oberen Rio Meta-Einzugs

Lebensraum :

Wasserwerte

Temperatur 24-28°C
pH pH 6,5-7,5
KH 0-?dKH
GH 0-?°dGH
AQ-Größe ab 60 cm

h3(#groesse). Größe

Größe bis ca 6-7cm

Geschlechtsunterschiede
Erwachsene Männchen sollen eine stärkeren Borstenbewuchs auf dem Körper haben als die Weibchen.

^

Futter

Hier sollten Holzwurzeln nicht fehlen da diese gerne abgeraspelt werden.
Als Hauptnahrung sollte vegetarische Kost wie Salat, Gurken, Spinat usw. gereicht werden.

^

Erfahrungen:
Die Tiere sind fast nur Nachts in Bewegung wobei sie gerne Pflanzliche kost zu sich nehmen.

^

Zucht

Bei mir nicht gelungen.
Welse legen ihre Eier in Röhren ab die vom Männchen bis zum Schlupf bewacht werden bis die Larven nach aufzehren ihres Dottersackes die Höhlen verlassen.
.

^

Literatur:

Mergus Aquarien Atlas 2 Seite 766

^

www.aqua4you.de
www.worldcichlids.com

Loricaria sp. „Kolumbien“ / Züngelstrich-Loricaria

Hier habe ich ein kleines Update über das Balzverhalten und der Zucht Loricaria sp. “Kolumbien” zusammengestellt.


Name
  1. Bilder
  2. Namen
  3. Allgemeines
    1. Herkunft/Heimat
    2. Lebensraum
    3. Wasserwerte
    4. Größe
    5. Geschlechtsunterschiede
    6. Futter
  4. Erfahrungen
  5. Zucht
  6. Literatur
  7. Links

Bilder:

Baltz

Loricaria sp. “Kolumbien” / Züngelstrich-Loricaria

^

Namen

Loricaria sp. “Kolumbien” / Züngelstrich-Loricaria

Taxonomie

o- Familie: Loricariidae
  `+- Unterfamilie: Loricariinae
    `+- Gattung: _Loricaria _
      `+- Art: sp.

Allgemeines

Herkunft
Südamerika
100 km südöstlich von Bogota, nördlich von Villavicencio nahe der Ortschaft Restrepo

Lebensraum :

Klarwasserfluss mit Schotter und einige Sandbänken

Wasserwerte

Temperatur 25-28°C
pH pH 6-7,5
KH 0-?dKH
GH 0-?°dGH
AQ-Größe ab 100 cm

Größe

Größe bis 12cm

Geschlechtsunterschiede

Weibchen ist fülliger

^

Futter

Flockenfutter, Lebendfutter

^

Erfahrungen

Ich hatte im Februar 2005 von Pascal 7 Jungtiere erhalten, die aus seinen eigenen Nachzuchten stammten.
Ich halte sie zur Zeit zusammen mit Loricaria simillima und Sturisoma festivum in eim 500l fassenden Aquarium bei einem pH-Wert von ca. 6,5; Temperatur 28C° und ca 300µS/cm, wobei sie erstaunlich schnell wachsen.
Es sieht aus, als würden sie mit ihren Flossen über den Sand laufen, wenn es darum geht sich dem Futter zu nähern. Ich hoffe doch, dass ich Patrick noch so weit bekomme, dass er einen kleinen Zuchtbericht über diese maulbrütenden Welse schreibt.

^

Zucht

Balzverhalten

Das Weibchen nähert sich dem Männchen und stimuliert es immer wieder auf der Bauchseite.

Betasten der Tiere
Betasten

Hierbei ist zu beobachten, dass die Atmung des Männchens sehr kurz und heftig ist.

Schmusen
Stimulieren

Die Balz wird immer heftiger, wobei das Männchen fast Kopf steht

Baltz
Baltz

Das Weibchen schiebt sich anschliesend neben das Männchen und gibt die Eier ab.

Baltz
Eiablage

Das Männchen nimmt nun die Eier mit dem Maul auf.

Eier werden zwischendurch abgelegt
Eieraufnahme ins Maul

Die Balz beginnt von neuem, wobei dann immer die Eier zwischendurch abgelegt wurden. Ich nehme mal an, um so die neuen an der Laichtraube zu befestigen.

Erneute Baltz

Leider ist mir die Aufzucht noch nicht gelungen, da sich andere Beckenmitbewohner immer den Kaviar einverleibt haben.

Loricaria sp Kolumbien mit Laichtraube

Aufzucht

Nach langem Versuchen ist mir die Nachzucht geglückt.
Das Problem in der Aufzucht bestand darin das das Männchen immer wieder die Traube nicht zu ende gepflegt hatte.Zuerst dachte ich das die Tiere immer Erschrecken würden und ihre Trauben deswegen Verlassen würden was sich später aber nicht bestätigte da ich Beobachten konnte wie diese auch die Eier zur Futteraufnahme zur Seite legenden und sie kurz danach wieder Aufzunehmen .Von der Eiablage bis zum Schlupf vergehen 11-12 Tage.Auch die Eier die vom Männchen nicht mehr betreut wurden in einem Inkubator mit kleinen Turmdeckelschnecken zum Schlupf zu bringen misslang. Am 05.01.06 Laichte das Paar wieder,dieses mal entschloss ich mich das Männchen mit einer UV-Lampe bei der Pflege der Eier zu unterstützen.Was auch recht gut funktionierte.Also gehe ich mal davon aus das die Keimzahl im Wasser viel zu hoch gewesen war so das dass Männchen keine Chance hatte gegen diese anzukämpfen obwohl nach neuesten Studien die Männchen über ihr Maul ein Antiseptische Substanz abgeben sollen um das Gelege gegen verpilsung zu schützen.
Die ersten Larven schlüpften nach 11 Tagen bei einer Wassertemperatur von 28°C.nach 12 Tagen waren auch die restlichen 32 Larven geschlüpft.So das ich sie jetzt in eine Hängekasten mit Filterung überführte. Die Larven haben noch einen großen Dottersack so das ich noch 3 Tage mit dem Anfüttern wartete.


Nach 3 Tagen konnten die Larven mit Artemia angefütter werden was sie auch annahmen

Nach 6 Tagen hatten die Larven schon eine Größe von 2 cm erreicht.was mich erstaunte noch nie hatte ich so schnell Welse wachsen gesehen




Erst nach 9 Tagen gingen sie Aktive auf Futtersuche So das ich nun auch mit Staubfutter (zerbröselte SERA Welstabletten) fütterte au die sie sich stürzten.

Nach 18 Tagen hatten sie eine Größe von 2,5 cm und das Filament war zwischen 0,5-08mm groß.

Nach 25 Tage hatten sie eine Größe von 3 cm und ein Filament von 0,8-1,2 mm. (Ich erwähne das Filament nur, weil das Wachstum von diesem Schwanzflossenfortsatz mir so schnell vorkommt. Die Funktion dieses Filamentes ist mit nicht klar.) Der Einhängekasten wurde zu klein worauf ich sie in ein größeres Becken mit 150L Inhalt umsetzte. Leider merkte ich erst am nächsten Tag, dass einige Tiere beim Umsetzen Schaden genommen hatten, was sich an gebrochen Schwanzstielen bemerkbar machte – also hier sollte man wirklich sehr Vorsichtig mit den Jungtieren hantieren.

Nach 38 Tagen hatten die Größten schon 4cm.

Misserfolg:

Leider stoppte das Wachstum nach ca 2 Monaten und es bildeten sich bei sehr vielen der Tiere Mopsköpfe aus, sodass ich alle Tiere nach 9 Monaten mit einer Größe von ca 7cm an Patrick abgab. Nun erhalten sie ihr Gnadenbrot in einem Diskusbecken.

Info
Die ersten Nachzuchten konnten September/Oktober 2000 von Hannes Flössholzer bei Kh 6°; pH 7,5 und einer Temperatur von 25,5C° erzielt werden.

^

Literatur:

  • Mergus Wels Atlas 1 Seite 550

^

Lachsroter Regenbogenfisch / Glossolepis incisus

Hallo

Hier ein kleiner Steckbrief vom Lachsroter Regenbogenfisch


Lachsroter Regenbogenfisch / Glossolepis incisus
  1. Bilder
  2. Namen
  3. Allgemeines
    1. Herkunft/Heimat
    2. Lebensraum
    3. Wasserwerte
    4. Größe
    5. Geschlechtsunterschiede
    6. Futter
  4. Erfahrungen
  5. Zucht
  6. Literatur
  7. Links

Bilder:

Lachsroter Regenbogenfisch/Glossolepis incisus

Lachsroter Regenbogenfisch/Glossolepis incisus

^

Namen

Lachsroter Regenbogenfisch/Glossolepis incisus

Taxonomie

o- Familie: Melanotaeniidae
  `+- Unterfamilie: __
    `+- Gattung: Glossolepis
      `+- Art: incisus Weber 1908

Allgemeines

Herkunft

Nördliches Neuguinea
Sentani-See und Umgebung

Lebensraum :

See

Wasserwerte

Temperatur 22-26°C
pH pH 7-8,0
KH 0-?dKH
GH 0-?°dGH
AQ-Größe ab 100 cm

Größe

Größe bis 15cm

Geschlechtsunterschiede

Männchen ist wesentlich hoch rückiger als das Weibchen.
Wobei das Männchen wenn es die Geschlechtsreife erreicht hat sein wunderschönes Rot zeigt. Weibchen und Jungtiere hingegen sind braun oder olive

^

Futter

Lebendfutter jeglicher Art,Trockenfutter

^

Erfahrungen

Da Regenbogenfische zu denn Schwimmfreudigen Fischen gehören
sollte man ihnen ein möglichst großes Becken anbieten.Mit viel Schwimmraum.Vergesellschaftung mit anderen Fischen möglich aber bitte nicht mit Malawi Bundbarsche usw.Am besten sollte man ihn ein Becken bieten mit anderen Regenbogenfischen.(Hier mal ein Foto vom Becken Marcel Dielen )
Becken von Marcel Dielen
Hier kommen sie auch richtig zur Geltung

^

Zucht

Regenbogenfische zur Eiablage zu bringen ist recht einfach besser gesagt sie sind kaum daran zu hindern wenn sie einigermaßen vernünftig gefüttert werden.
Sie legen gerne ihre Eier in feingliedrige Pflanzen ab.Beim Züchten nimmt man hier aber lieber einen Laichmop da hier die Eier leichter zu finden zu sind.Es loht sich die Eier in ein anders kleines Becken zu überführen.Hier schlüpfen die Larven nach ca 7 Tage je nach Wassertemperatur.In denn ersten Tagen sind die Larven sehr klein so das man schon genau hinschauen muss um sie zu erkennen. Angefüttert sollte hier in den ersten Tagen mit Infusorien werden.Später kann auch auf Staubfutter umgestellt werden.

^

Literatur:

Aquarien Atlas 1 S850
Ratgeber Regenbogenfische bedeverlag
von Hans Gonella S58

^

www.irg-online.de
www.aquaristik.de
www.aqua-spider.de
www.familie-hauffe.de

Bezirksbörse 2007 Saarland

Ich möchte euch recht Herzlich zur 17. Zierfisch und Pflanzenbörse des Bezirks 13 einladen.

Diese findet am 30.09.2007
von 10 Uhr-17 Uhr

Da der Termin jetzt vorbei ist möchte ich euch wenigstens die Bilder nicht vorenthalten (-:
Rohrbachhalle St.Ingbert

Da der Termin jetzt vorbei ist möchte ich euch wenigstens die Bilder nicht vorenthalten (-:

17. Zierfisch und Pflanzenbörse des Bezirks 13

Börsenhalle in Rohrbach

Rohrbachhalle

Drei Damen der großen Preise

Für den großen Hunger

Frau Meister im Element

Ausrichterverein

Stefan von Aquarien- und Terrarienfreunde Ludwigia e.V. St. Ingbert

Aquarien-u.Terrarienverein `Amazonas` Saarbrücken

Aquarien-u.Terrarienverein `Amazonas` Saarbrücken

Aquarien-u.Terrarienverein `Amazonas` Saarbrücken

Kurt Mack vom Aquarien-u.Terrarienverein `Amazonas` Saarbrücken

Wasserwechsel auf der Börse

Nicht nur Aquaristik auch Terraristik

Aquarien- und Terrarienfreunde Ludwigia e.V. St. Ingbert

Hans-Werner Harsch vom Wasserfloh Schiffweiler e.V

Udo vom Aquarien-u.Terrarienverein `Amazonas` Saarbrücken bei Familie Meister

Leicht gestresster Christian vom Aquarien-u.Terrarienverein `Amazonas` Saarbrücken

Stefan Kirch vom Aquarien- und Terrarienfreunde Ludwigia e.V. St. Ingbert

Die Vereine Deutschlands sind in verschiedene Bezirke unterteilt. Der Bezirk 13 ist das Saarland und die Umgebung. Hier übernimmt einmal im Jahr ein Verein die Ausrichtung einer großen Börse. Das heißt fast alle Züchter des Bezirkes, bieten hier ihre Nachzuchte öffentlich an. So das eine große Auswahl an Nachzuchtieren besteht. Da diese doch recht groß ist, muß dafür schon eine große Halle herhalten (-:.

Na? Interesse geweckt?

Dann sehen wir uns bestimmt (-:

Hier noch ein kleiner Bildausschnitt von der 13. Zierfisch und Pflanzenbörse. Übrigens, findet ihr mich auf dem Bild? (-:

13.Bezirksbörse

Hier noch ein paar Bilder von der 15. Zierfisch und Pflanzenbörse

Sind das nicht Tick,Trick und Track auf der Fischbörse

Die drei von der Tankstelle? nein Fischbörse

Ach nein das sind ja Patrick, Roman und Peter

Auch Mack ist dafür

Ja ich bin dafür

Frägt sich nur wofür ?

Unser Bissiger Diskuszüchter

Bissiger_Diskuszüchter

Aber schöne Tiere hat er

Bezirksbörse

Mein_Tischnachbar

Rund 30 m Brauchte unser Verein für seine 52 Becken

Unser_Vereinsstand

16.Zier und Pflanzenbörse

Hier noch die Bilder von der 16.Bezirksbörse


Hier hatte unser Verein Aquarien-u.Terrarienverein `Amazonas` Saarbrücken die ganze Fensterfront belegt.


Hier Tobi unser Werbeträger bei wichtigen Verkauufsgesprächen






Weitere Infos unter www.vda-bezirk13-saar.de
unter Veranstaltungen

Marmor-Beilbauch / Carnegiella strigata fasciata

Hallo Hier eine Kleine zusamenstellung von Marmor-Beilbauch/Carnegiella strigata fasciata

Name
  1. Bilder
  2. Namen
  3. Allgemeines
    1. Herkunft/Heimat
    2. Lebensraum
    3. Wasserwerte
    4. Größe
    5. Geschlechtsunterschiede
    6. Futter
  4. Erfahrungen
  5. Zucht
  6. Literatur
  7. Links

Bilder:

Carnegiella strigata fasciata Trupp

Marmor-Beilbauch/Carnegiella strigata fasciata

^

Namen

Marmor-Beilbauchfisch / Carnegiella strigata fasciata

Taxonomie

o- Familie: Gasteropelecidae
`+- Unterfamilie: ———-
`+- Gattung: Carnegiella
`+- Art: _ strigata fasciata
_ Garman, 1890

Allgemeines

Herkunft

Südamerika

Lebensraum :

Guyana

Wasserwerte

Temperatur 22-28°C
pH pH 5,5-7,5
KH 0-5?dKH
GH 0-20?°dGH
AQ-Größe ab 100 cm

Größe

Größe ca 4cm

Geschlechtsunterschiede

Die Weibchen sind etwas größer als die Männchen und sind gut bei Laichansatz zu erkennen da dieser gut zu erkennen ist wenn diese etwas vom Licht durchleuchtet werden

^

Futter

zur Not Trockenfutter aber besser sind Schwarze Mückenlarven oder kleine Obstfliegen oder halt Frostfutter wie weiße Mückenlarven da diese an der Oberfläche schwimmen.
Ihr Könnt auch die Schiffchen der Schwarzen Mückenlarven in den Regentonnen absammeln und diese mit einem Sieb in das Wasser hängen.Beim schlüpfen der Larven sinken diese nach unten und die Fische lassen bestimmt keine übrig.

^

Erfahrungen

Die Deckscheiben sollten gut abgedeckt sein da es sonst immer wieder zu Verlusten durch herausspringenden oder sollte ich besser sagen herausfliegenden Fischen kommt. Morgens stehen die Fische in einer großen Schule zusammen in der Strömung wobei nach einiger Zeit die Männchen Reviere an der Wasseroberfläche hinter Schwimmpflanzen oder an die Wasseroberfläche ragende Pflanzen beziehen und hier ihr (ca im Radius 10cm) Revier gegen andre Männchen verteidigen.Nach einer gewissen Zeit hat der Spuck sein Ende und sie Schwimmen wieder im Verbund.Ich habe die 20 Tiere in einem 350l Becken mit 50 Neons und 10 Moenkhausia costae
Vergesellschaftet .Mann sollte den Beilbäuchen eine große Wasseroberfläche bieten um ihre Balz und Revierabgrenzungen gut Beobachten zu können.Wobei diese sich nicht nur an der Wasseroberfläche aufhalten sonder auch oft im Mittleren Bereich.

^

Zucht

In dem oberen Bild (leider verloren gegangen) habe ich mal Rund mankiert wo ihr den Laichansatz entdecken könnt, in der Vergrößerung könnt ihr (hoffe ich) die Laichkörner sehen.

Die Tiere laichen über feinfiedrigen Pflanzen ab. Die Larven sollen nach 30 Stunden schlüpfen und schwimmen ab dem 5 Tag frei. Nun müssen die kleinen Larven mit Staubfutter bzw Infosorien wie z.B Pantoffeltiere angefüttert werden. Ab dem 7 Tag mit Artemianauplien.

Ich würde mal sagen das Probiere ich mal bei Gelegenheit aus!

^

Literatur:

Mergus Aquarien Atlas 1 Seite 326

^

Stechmückenautomat

Hier möchte ich euch eine kleine Hilfe vorstellen wie man Junge Stechmückenlarven am schnellsten in das Aquarium zum Verfüttern bekommt.

Hier möchte ich euch eine kleine Hilfe vorstellen wie ihr ohne größere Probleme eure Fische mit jungen ca 1mm großen Stechmückenlarven versorgen könnt.

Einfach ein altes Artemiasieb nehmen und den Boden heraustrennen.
Denn Siebboden durch eine Gewebematte ersetzen.Jetzt nur noch zwei kleine Schwimmer aus Styrodur oder Kork ankleben und fertig ist das Schwimmsieb.

Nun müsst ihr nur noch die kleinen Schiffchen in der z.B Regentonne einsammeln und diese in das Artemiasieb überführen.

Schlüpfen die Larven,entweichen diese unten durch das Gitter und die Fische freuen sich über Lebendfutter (-:

Die kleinen Stechmücken Schiffchen findet ihr in Regentonnen oder Wasserlachen die abgestanden sind mehr Infos darüber findet ihr unten in den Links.

www.afizucht.de
de.wikipedia.org

HMF Filter für ein 54l Becken [Teil 2]

Hier denn zweiten Teil für denn Luftheber


Luftheber

Material

  • 1 Gardena Regulierungsventil
  • 1 Gardena Verlängerungsstück
  • Luftschlauch
  • Mempranpumpe
  • Klebestreifen
  • Quarzsand
  • Kabelverlegerohr
    • Durchmesser 16mm
    • Durchmesser 21mm

Werkzeuge

  • Säge
  • Bohrer
  • Senker
  • Schmirgelpapier
  • Akkuschrauber
  • Heißklebepistole

Luftrohr

Luftheber - Schema

Sägen

Beginnen wir mit der Herstellung des Luftrohrs:
Hierzu benötigt man das Kabelverlegerohr mit dem Durchmesser 16mm, das wir zuerst einmal auf die Länge zuschneiden müssen.
Hierzu legt man das Rohr am besten in eine Gehrungsschiene zum sägen. Nun noch schnell mit Senker und Schmirgelpapier entgraten, um sich nicht zu verletzen.
Mit dem Rohr des Durchmessers 21mm gehen wir genau so vor. Es wird später als Hülse zur Lufteinspeisung benötigt.

Biegen

Um das Rohr biegen zu können, ohne dass es knickt, müssen wir es mit Sand (z.b Quarzsand) füllen.
Hierzu das Rohr mit Klebestreifen unten abkleben, so dass es unten verschlossen ist.
Jetzt füllen wir das Rohr bis zur Oberkante mit Sand und verschließen das Ganze wieder mit Klebestreifen.
Um das Rohr biegen zu können, muss es an der Biegestelle erhitzt werden.
Hierzu kann man einen Heißluftfön oder eine Lötlampe nehmen.

Bohren

In das Ansaugrohr werden nun mehrere kleine Bohrungen als Diffusor eingebracht.
Diese kann man mit einen 1mm Bohrer oder Lötkolben mit Nadel bewerkstelligen.

Lufteinspeisung

Die Hülse die wir ja schon abgesägt haben, wird mit einer Bohrung versehen, um das Verlängerunkstück für den Luftschlauch einzuschrauben zu können. Die Hülse wird mit einem Spaltmaß von 2,5mm über die Diffuserbohrungen vermittelt und mit der Heißklebepistole an zwei Punkten oben und unten fixiert. Ist der Kleber ausgehärtet, wird der Spalt an der Ober und Unterseite mit Heißkleber verschlossen.

Anmerkung:
Überlegt euch vor dem verkleben wo ihr denn Luftanschluss hin haben wollt ,nicht das ihr später Schwierigkeiten bekommt.

Filterrohr und Hülse Filterrohr fertig

Zusammenbau

Nun nur noch den Luftheber durch den Kreutzschnitt stecken.
Schwamm zwischen die Glasstreifen stecken.

Filterschwamm zwischen Glasstreifen stecken

Keuzschnitt für Filterrohr

Filterrohr in Schwamm

Nun braucht nur noch den Luftschlauch mit der Mempranpumpe verbunden zu werden und es kann losgehen.

Reinigung

Sollten sich die Diffusorbohrungen durch Ablagerungen oder Algen zusetzen, nimmt man einfach eine Flaschen- oder Rohrbürste.

Achtung

Mempranpumpe nur überhalb der Wasseroberfläche anbringen.

HMF Filter für ein 54l Becken [Teil 1]

Hallo

Hier eine kleine Bauanleitung für einen Eckfilter

  1. Filterkammer
  2. Filter

Filterkammer

Material

  1. 54l Becken
  2. Glas 30mm x 290mm x 4mm
  3. Aquariumsilikon
  4. Klebeband
  5. Spülmittel
  6. Reinigungsmittel
  7. Tücher

Werkzeuge

  1. Folienstift
  2. Anschlagwinkel
  3. Winkelschraubzwingen (wenn Vorhanden)
  4. Schere
  5. Glasschneider
  6. Abziehstein oder Sensenstein
  7. Rollmetermaß

Material

Filterkammerbau

Es gibt verschieden Möglichkeiten, Filterkammern für HMF zu erstellen. Nachdem ich verschiedene Varianten erstellt hatte, möchte ich euch die vorstellen, die mir am besten gefallen hat.

Glas schneiden

Zuerst müssen zwei Glasstreifen mit den Maßen 290mm x 30mm und einer Glasstärke von ca. 4mm geschnitten werden. Es empfiehlt sich, hierzu Schutzhandschuhe aus Leder und eine Schutzbrille zu tragen, um Verletzungen vorzubeugen.

Glasstreifen

Ritzen der Scheibe

Das Glas wird mit dem Glasschneider in einem Schnitt von Anfang bis zum Ende der Sollbruchstelle geritzt. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Schneide des Glasschneiders mit Öl benetzt ist.
Setzt man den Glasschneider während des Schnittes ab oder wird zweimal angesetzt, verläuft der Schnitt oft in eine ungewünschte Richtung.

Brechen des Glases

Zum Brechen des Glases liegt die Kerbung auf der Oberseite. Unter die Scheibe wird auf einer Seite der Kerbung z.b ein Keilchen oder eine dünne Leiste unterlegt.
Jetzt mit gleichmäßigem, kurzen Druck auf beiden Seiten der Einkerbung das Glas brechen.

Anmerkung

Nun müsst ihr noch eine Ecke am Glasstreifen ausschneiden, damit ihr nicht auf der Silikonnaht des Beckens aufsetzt.

Schnittkante für Silikonnaht

Schnittstellen entgraten

Um Schnittverletzungen vorzubeugen, sind die Schnittstellen sofort mit einem Abziehstein, Ölstein oder Sensenstein zu entgraten.
Aber aufgepasst dass ihr euch jetzt nicht die kleinen Splitter die abfallen in die Augen oder Hände reibt!

Wer noch kein Glas geschnitten hat, sollte das erst Üben oder jemanden fragen, der damit Erfahrung hat.

Links zum Glasschneiden

Einkleben der Glasstreifen

Reinigen und Abkleben

Um ein sauberes Einkleben der Glasstreifen zu gewährleisten, müssen die Klebestellen fettfrei gereinigt werden.
Nun werden die Stellen an welchen die Glasstreifen später sitzen sollen, mit dem Folienstift von außen angezeichnet. (außen deshalb, damit die Markierungen später wieder entfernt werden können.)
Ist dies Geschehen, geht es zum Abkleben.
Mit Klebestreifen, kleben wir jetzt einen Klebespalt von ca. 5mm an Glasstreifen und im Beckeninnern ab, um später nicht alles mit Silikon zu verschmieren.
(geübte Kleber kommen auch ohne aus)

Glasstreifen abkleben Becken abkleben

Jetzt geht es ans Einkleben

Ich hoffe, ihr habt euch nicht gerade die billigste Silikonspritze gekauft, denn die haben keine Kraftübersetzung und das Auftragen des Silikons wird recht kraftraubend.
Jetzt wird das Silikon auf den Glasstreifen aufgetragen und anschießend in das Becken, bündig zu den Markierungen.
Wenn ihr gut ausgerüstet seid, kann man das Ganze noch mit Winkelschraubzwingen fixieren.

Silikonnaht auftragen Glasstreifen einkleben Scheibe einkleben

Jetzt gilt es noch, die Silikonnähte zu verputzen.
Hierzu könnt ihr eure Finger benutzen (Achtung verschiedene Menschen leiden unter Silikonallergie) oder auch dafür vorgesehene Radiusschablonen aus dem Fachhandel.
Die Finger oder Schablone werden zuerst mit Spülmittel oder Schmierseife benetzt, um zu verhindern, dass das Silikon daran haften bleibt.
Wichtig ist, dass das Glätten der Naht in einem Zug von Anfang bis Ende vollzogen wird.
Und aufgepasst, dass ihr nur dort Silikon habt, wo es hingehört.

Glasstreifen als Filterhalterung

Jetzt noch ein Tag warten und die Klebestreifen können entfernt werden.

Filter

Material

  1. Blauer Filterschwamm

Werkzeuge

  1. Klappmeter oder Rollmeter
  2. Schneidleiste oder Lineal
  3. Tapeziermesser oder Brotmesser
  4. Filzschreiber

Jetzt kann der Filter zugeschnitten werden. Aber zuerst müssen wir dazu etwas rechnen.
Dazu benötigen wir das Maß vom Beckenrand bis zum Glasstreifen (Radienmaß) um die Breite des Filterschwamms zu ermitteln.

Radius

Die Rechnung ist nun:

Schwammbreite = (r x 2 × 3,14)/4

Jetzt können die Maße auf den Schwamm übertragen werden. Unter zuhilfenahme des Lineals kann jetzt der Filter zugeschnitten werden.
Um das Filterrohr später besser durch den Schwamm zu bekommen, wird an dieser Stelle mit dem Teppischmesser ein kleiner Kreutzschnitt vorgenommen.

Filterschwamm zwischen Glasstreifen stecken Keuzschnitt für Filterrohr Filterrohr in Schwamm

Tipp

Wenn der Filterschwamm aus zwei Teilen besteht, also z.B
Teil 1 Bodenhöhe x Schwammbreite und
Teil 2 Wasserhöhe x Schwammbreite
Verbleibt Teil 1 bei Reinigungsarbeiten im Becken und verhindert, dass der Bodengrund in die Filterkammer eindringt und Teil 2 kann gereinigt werden.

Weiter:
Luftheber und Zusammenbau

Datz-Forum 2007

Hallo
Hier noch Termine für das Datz Forum 2007

Datz-Forum «Fische, Wirbellose & Aquarienpflanzen aus Ozeanien, Australien und Südostasien»

15. und 16. September 2007

Vorläufiges Programm:

Samstag, 15. September:

10.00 Uhr: Begrüßung, Eröffnung.
10.15 Uhr: Christel Kasselmann, «Auf der Suche nach neuen Aquarienpflanzen – von Sri Lanka bis
Neuguinea».
11.15 Uhr: Kleine Pause.
11.30 Uhr: Gilbert Maebe, «Melanotaenia trifasciata – verschiedene Farbvarianten und ihre
Biotope».
12.30 Uhr: Mittagspause.
14.00 Uhr: Walter Sigl, «Sulawesi – die Regenwaldinsel» (Film).
15.00 Uhr: Walter Sigl und Andreas Hartl, «Streifzug durch die Fauna Sulawesis».
16.00 Uhr: Kleine Pause.
16.15 Uhr: Chris Lukhaup, «Krebse – Gepanzerte aus West-Papua und Papua-Neuguinea».
17.00 Uhr: Dieter Vogt, «CITES für Aquarienfische – nicht nur Knochenzüngler».
18.00 Uhr: Ende.
Ab 19.00 Uhr: Geselliger Abend im Wilhelma-Aquarium.

Sonntag, 16. September:

10.00 Uhr: Eröffnung; Hans Horsthemke, «Süß- und Brackwassergrundeln aus Ozeanien, Australien und Südostasien».
11.00 Uhr: Jakob Geck, »Haltung und Nachzucht kleiner südostasiatischer Fische im Nano-Aquarium».
12.00 Uhr: Gerhard Ott, «Schmerlen als Aquarienfische».
13.00 Uhr: Mittagspause.
14.00 Uhr: Peter Finke, «Die Chance der Prachtguramis».
15.00 Uhr: Frank Schäfer, «Fischjuwelen der indischen Region».
16.00 Uhr: Ende der Veranstaltung.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner