Macrobrachium sp. / Ringelhandgarnele

  1. Bilder
  2. Wasserwerte
  3. Futter
  4. Namen
  5. Allgemeines
    1. Herkunft/Heimat
    2. Lebensraum
    3. Wasserwerte
    4. Größe
    5. Geschlechtsunterschiede
    6. Futter
  6. Erfahrungen
  7. Zucht
  8. Literatur
  9. Links

Bilder:

Ringelhandgarnelmännchen 28.03.04

Macrobrachium/Ringelhandgarnele

^

Namen

Taxonomie

o- Gattung: Macrobrachium
…`+- Art: assamensisi Tiwari 1955

Allgemeines

Herkunft

?

Lebensraum :

?

Wasserwerte

Temperatur 18-28°C
pH pH 6-8,0
KH 0-?dKH
GH 0-?°dGH
AQ-Größe ab 40 cm

Größe

Größe bis 8 cm

Geschlechtsunterschiede

Männchen hat größere Zangen und ist schmäler Hier Weibchen mit Eiern mit größeren Brustpanzer und kleine Zangen
Ringelhandgarnelenmännchen Ringelhandgarnelen Weibchen

^

Futter

Schnecken,Frostfutter,Lebenfutter,Trockenfutter

^

Erfahrungen

Ich bekam die Ringehänder von einem Bekannten die ihr Zuhause in einem 350l Becken mit Bienengarnelen und ,Corys,Salmler finden sollten .Sie wuchsen gut heran und die Bienengarnelen waren auch immer schnell genug um ihnen zu entwischen.Auf einer Börse kaufte ich mir Cambarellus (Zwergflusskebse(welch es waren weiß ich nicht mehr so genau )).Leider versuchten die Zwerge ihre Höhlen zu verteidigen ,was ihnen aber nicht gelang .Was soll ich sagen 2 Tage später hatte ich keine mehr .Später las ich auch auf der Wirbellosenseite das man das besser nicht tun sollte leider zu spät.Zuerst hatte ich sie auch im Verdacht das sie denn Corys die Flossen anbeißen würden was ich aber nie beobachten konnte .Ich setze sie heute als Schneckenpolizei in meinen Becken ein ohne negative Erfahrungen gemacht zu haben.

Vergesellschaftung :
Nicht mit Barschen (z.B. Diskus )und anderen Großen Fischen da sie dort oft als Futter angesehen werden .

Besonderheiten :
Die Garnele wird ca 60-80mm groß und ist von den Wasserwerten sehr tolerant man sollte ihnen ausreichent Platz und Versteckmöglichkeiten bieten.Männchen tragen untereinander Kämpfe aus ,haben sie nicht genug Rückzugsmöglichkeiten setzt sich nur das stärkste Männchen durch ( so das es seine Revalen bis zum bitteren ende bekämpft ).Die Männchen verteidigen auch ihr Revier gegen Fische .

Die dominierende Tiere nehmen eine braune bis rotbraune Färbung an die dann sehr ansprechend aussehen.

Ringelhand rot

^

Zucht

^

Literatur:

  • Aquaristik aktuell 3/2003 S66
  • Aquaristik aktuell 4/2003 S64
  • Aquaristik aktuell 6/2003 S59
  • Aquaristik aktuell Sonderheft Garnelen,Krebse,Krabben & Co.
  • Aquaristik Fachmagazin& Aquarium heute Nr 182 S81

^

wirbellose.de

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht ?
Würde mich freunen wenn ihr ein Kommentar dazu abgeben würdet

Gruß Henry

5 thoughts on “Macrobrachium sp. / Ringelhandgarnele”

  1. Hallo

    So genau kann ich dir das nicht sagen. Ich hatte welche, die wurden nicht älter als 6 Monate, andere wiederum sind jetzt ca 1,5 Jahre, wobei sie wohl nicht viel älter werden dürften.

    Gruß Henry

  2. Hallo

    ich wollte nur darauf hinweisen, dass meine Ringelhandgarnelen mit Skalaren und Diskus vergesellschaftet sind/waren.
    die Disken sind jedoch nur 12cm groß (max.). Die Skalare (inzwischen weg) waren so 12cm groß und haben selbst junge, 3cm große Garnelen nicht verspeist 🙂
    ab einer größe von 4cm besteht meiner Meinung nach keine Gefahr mehr für die Garnelen.

    wie es bei ausgewachsenen diskus aussieht kann ich nicht sagen…aber bis dahin sind meine Garnelen auch groß 😉

  3. Moin moin,

    also ich hab 6 Ringelhandgarnelen in meinem 360l Aquarium zusammen mit 2 Flösselaalen und etliche Ancistren, auch kleinere Fische schwimmen mit rum und alles lebt friedlich zusammen ohne irgendwelche Schäden es sind genügend Höhlen vorhanden und eine gute Bepflanzung ist auch gegeben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.